Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

18. August 2022

Aktionsprogramm Kommune: Start der vierteiligen Seminarreihe für politisch interessierte Frauen

Frauen in die Politik! Das ist das Ziel des „Aktionsprogramms Kommune“. Denn insbesondere in der Kommunalpolitik bestimmen noch immer zu wenig Frauen (rund 25 Prozent) mit über die Geschicke ihrer Gemeinde, ihrer Stadt oder ihres Landkreises. Im Rahmen des überregionalen und überparteilichen Aktionsprogramms haben sich bundesweit zehn Modellregionen zum Ziel gesetzt, politisch interessierte Einsteigerinnen oder frisch gewählte Mandatsträgerinnen auf ihrem Weg in die Politik zu unterstützen.

Dazu veranstalten die benachbarten Landkreise Emsland, Osnabrück und Grafschaft Bentheim eine vierteilige Seminarreihe für politisch interessierte Frauen. Die Auftaktveranstaltung findet am 30. August 2022 um 18 Uhr im Kreishaus in Meppen statt. Katharina Mehring ist Diplom-Journalistin, Business-Coach der IHK sowie Leiterin des Bereichs Marketing und Kommunikation der pro-t-in GmbH und widmet sich gemeinsam mit den Teilnehmerinnen der Frage „Wie funktioniert Kommunalpolitik?“.

Wie ist die (kommunal-)politische Arbeit in Niedersachsen strukturiert? Welche Entscheidungen werden wo getroffen und durch wen? Wie funktioniert das Zusammenspiel zwischen Politik und Verwaltung? Was sind typische kommunalpolitische Themen? Und welche (auch: weiblichen) Themen verdienten viel mehr Aufmerksamkeit als sie aktuell bekommen? Wie können (Stadt-, Gemeinde-, Orts-) Räte ihre Kommune voranbringen? Und welchen Beitrag kann die einzelne Mandatsträgerin dazu leisten? Diese und andere Fragen – explizit auch die Fragen der Teilnehmerinnen – stehen im Mittelpunkt des Abends. Neben theoretischen Impulsen ist auch Raum für den Erfahrungs- und Erwartungsaustausch in kleinen Gruppen und im Plenum.

Termin: Dienstag, 30. August 2022, 18 Uhr bis 21:30 Uhr
Ort: Kreishaus Meppen, Ordeniederung 1, 1. OG, Sitzungszimmer 1
Für Getränke und einen Imbiss wird gesorgt.

Interessierte Frauen können sich bis zum 23. August 2022 per E-Mail bei ingrid.hofschroeer@emsland.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Im zweiten Teil der Reihe geht es dann im September weiter mit einem Angebot zum Thema Argumentation und (Selbst-) Präsentation.

Termin: Donnerstag, 22. September 2022, 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort: KatholischeLandvolkHochschule Oesede, Gartbrink 5, 49214 Georgsmarienhütte
Referentin: Judith Soegtrop-Wendt, Dipl. Pädagogin, Kommunikationstrainerin und Konfliktberaterin (zum Inhalt dieses Angebotes und zur Anmeldung werden rechtzeitig weitere Informationen veröffentlicht)

Die Gleichstellungsbeauftragten der Landkreise Emsland, Osnabrück und Grafschaft Bentheim – Marlies Kohne, Monika Schule und Linda Borchers – freuen sich auf eine rege Teilnahme und einen interessanten Austausch.

Diese Meldung teilen