Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft
Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft

19. Januar 2023

Neues Halbjahresprogramm der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft

Frauen mit Familie auf ihrem Karriereweg, beim beruflichen Wiedereinstieg oder einer beruflichen Neuorientierung zu begleiten, das ist das Ziel der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft. Hierzu bietet die Koordinierungsstelle Fortbildungen und Beratungen an, die ab sofort im neuen Halbjahresprogramm zu finden sind.

Auf der Agenda stehen Themen wie Kommunikation, Spracherwerb, EDV, Stressprävention oder Arbeitsrecht. „Nicht wenige Frauen entdecken nach einer beruflichen Auszeit neue Interessen und Fähigkeiten oder entwickeln Vorstellungen, die auf eine grundlegende Veränderung der Berufstätigkeit abzielen. Wir möchten sie unterstützen, den richtigen Weg für sich zu finden“, so Jaqueline Demelis, Projektleiterin der Koordinierungsstelle. Darüber hinaus richtet sich das Programm auch an Unternehmerinnen und Unternehmer. Sie erhalten hilfreichen Input zur Motivationssteigerung oder zum Einsatz von Social Media im Unternehmen.

Das Fortbildungsprogramm beinhaltet sowohl Online-Seminare als auch Präsenzveranstaltungen. Bei Bedarf können Teilnehmerinnen eine kostenfreie Kinderbetreuung in Anspruch nehmen. Auch eine finanzielle Förderung der Kurse ist möglich. Für weitere Informationen zur Förderung sowie zur Kinderbetreuung stehen die Mitarbeiterinnen der Koordinierungsstelle gerne zur Verfügung. Ein entsprechender Antrag ist auf der letzten Seite des Halbjahresprogramms zu finden.

Das Programmheft ist in der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft erhältlich und steht auf der Website www.koordinierungsstelle.grafschaft-bentheim.de zum Download bereit. Ein persönliches Beratungsgespräch kann mit der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft telefonisch unter 05921 96 2302, per E-Mail an koordinierungsstelle@grafschaft.de oder persönlich in der NINO-Allee 11 in Nordhorn vereinbart werden.

Der Überbetriebliche Verbund Grafschaft Bentheim e.V. (ÜBV)

Dem Überbetrieblichen Verbund gehören aktuell 51 Betriebe sowie weitere Vertreter aus Wirtschaft und Politik an. Entstanden ist ein breites Netzwerk, in dem Perspektiven und Strategien mit und für Frauen erarbeitet werden. Mitglieder des ÜBV e.V. erhalten Ermäßigungen für das Kursprogramm der Koordinierungsstelle und profitieren von Netzwerktreffen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt je nach Unternehmensgröße 50 bis 100 Euro.

Auszug aus dem Halbjahresprogramm

  • Dienstag, 7. Februar 2023, 9 Uhr: 

Kostenloser Online-Vortrag zu gesellschaftlichen Anforderungen an Frauen
Die gesellschaftlichen Anforderungen, Erwartungen und Wünsche an Frauen sind immens. Neben der Vereinbarung von Familie und Karriere werden viele weitere Attribute vorausgesetzt. Was aber, wenn Frauen diesen „Normen“ nicht folgen können oder wollen? Gemeinsam mit Anika Werner von AW Coaching werfen die Teilnehmerinnen einen Blick auf aktuelle Frauenbilder und erarbeiten Handlungsstrategien für das Einstehen individueller Wünsche und Lebensrealitäten.

Anmeldungen nimmt die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft des Landkreises Grafschaft Bentheim bis Donnerstag, 2. Februar 2023, per E-Mail an koordinierungsstelle@grafschaft.de entgegen. Teilnehmende erhalten den Zugangslink zur Online-Veranstaltung anschließend per E-Mail. Die Teilnahme erfolgt über das Videokonferenz-Tool Zoom.

Diese Meldung teilen