Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Matomo). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

24. November 2023

Veranstaltung am 6. Dezember: Landkreis verleiht erstmalig einen Klimaschutzpreis

Bis 2040, und damit fünf Jahre früher als es die aktuellen Bundes- und Landesziele vorsehen, will der Landkreis Grafschaft Bentheim treibhausgasneutral sein. Um das ambitionierte Ziel zu erreichen, wird das bisherige Klimaschutzkonzept durch ein neues Klimaschutz-Vorreiterkonzept abgelöst. Am Mittwoch, 6. Dezember 2023, lädt der Landkreis alle Interessierten zur Vorstellung der bisher erarbeiten Ergebnisse ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet ab 17:30 Uhr im Manz-Saal des NINO-Hochbaus statt (NINO-Allee 11 in Nordhorn).

„Auch wenn die aktuellen Weltkrisen das Thema Klimaschutz in den Hintergrund gedrängt haben mögen, sind und bleiben Klimaschutz und Klimawandel zentrale Herausforderungen – sowohl auf globaler Ebene als auch lokal bei uns in der Grafschaft Bentheim“, findet Stephan Griesehop, Klimaschutzmanager des Landkreises Grafschaft Bentheim. Mit der Erarbeitung eines Klimaschutz-Vorreiterkonzeptes möchte sich der Landkreis diesen Herausforderungen nun stellen. Das Papier formuliert auf der Basis von Ist-Analysen und Szenarien, welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um bis 2040 die bilanzielle Treibhausgasneutralität zu erreichen. „Das bedeutet, nicht mehr Emissionen auszustoßen als wir abbauen können. Es ist eine Aufgabe, die sich nur gemeinschaftlich bewältigen lässt“, so Griesehop. Daher möchte der Landkreis bei der Veranstaltung am Nikolausabend diskutieren, welche Maßnahmen erforderlich sind, um als Grafschaft Bentheim zum Klimaschutz-Vorreiter zu werden. „Die Expertise unserer Gäste ist uns wichtig, um die erarbeiteten Handlungsempfehlungen gewichten und priorisieren zu können“, erläutert der Klimaschutzmanager.

Auch sieht das Programm erstmalig die Verleihung eines Klimaschutzpreises vor. „Sei es von Bürgerinnen und Bürgern, der kommunalen Gemeinschaft oder der Wirtschaft. In den letzten Jahren konnten wir in allen Lebensbereichen Bemühungen zum Klimaschutz ausmachen. Auch in den Grafschafter Schulen und Bildungseinrichtungen nimmt das Thema einen hohen Stellenwert ein. Dieses Engagement wollen wir durch die Auszeichnung von besonders engagierten Grafschafter Schulen würdigen“, kündigt Landrat Uwe Fietzek an. Die Veranstaltung unter Moderation von Dr. Wiebke Borgers wird begleitet durch einen Beitrag der neuen deutschsprachigen Meisterin im Poetry-Slam, Theresa Sperling.

Anmeldungen nimmt das Klimaschutzmanagement des Landkreises Grafschaft Bentheim bis Montag, 4. Dezember 2023, entgegen.

Diese Meldung teilen