Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Google Translate

Mit Google Translate kann diese Webseite in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Webseitenbetreiber hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Matomo). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Entwicklungsdiagnostik - Begutachtung für Maßnahmen der Frühförderung

Details

In der Entwicklungsdiagnostik wird untersucht, in welchen Bereichen ein Kind im Vorschulalter (bis 6 Jahre) sich gut entwickelt und in welchen Bereichen noch erhöhter Förderbedarf besteht. Die entwicklungsdiagnostische Untersuchung wird spielerisch durchgeführt. Es werden die Bereiche Sprache, Kognition, Wahrnehmung, Körper- und Handmotorik, Verhalten und lebenspraktische Fertigkeiten von einer erfahrenen Ärztin betrachtet.

Im Gespräch mit den Sorgeberechtigten wird die Vorgeschichte sowie die bisherige Entwicklung des Kindes miteinbezogen. Dabei sind die Stärken des Kindes und Unterstützungsmöglichkeiten ebenso wichtig wie bestehende Risikofaktoren und Beeinträchtigungen. Abschließend wird das Ergebnis gemeinsam mit den Sorgeberechtigten besprochen und als Empfehlung an die Soziale Sicherung weitergegeben.

Eine Entwicklungsdiagnostik findet statt, wenn eine Fördermaßnahme wie beispielsweise Frühförderung (ambulanter oder teilstationärer Förderbedarf) initiiert oder verlängert werden soll.

Einen entsprechenden Antrag und weitere Informationen können Sie hier herunterladen oder telefonisch/per E-Mail anfordern und zusammen mit der ausgefüllten und unterschriebenen Schweigepflichtentbindungserklärung sowie dem ausgefüllten Elternfragebogen an folgende Adresse senden:

Landkreis Grafschaft Bentheim

Dezernat III / Abt. 50

van-Delden-Str. 1 - 7

48529 Nordhorn

 

Wertvolle Informationen zur gesundheitlichen Entwicklung Ihrer Kinder finden Sie auf der Internetseite www.kindergesundheit-info.de