Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dienstleistung

Führerschein - Erteilung Fahrgastbeförderungsschein

Details zur Dienstleistung

Wer ein Taxi, einen Mietwagen, einen Krankenkraftwagen oder einen Personenkraftwagen im Linienverkehr (§§42,43,44 des Personenbeförderungsgesetzes) oder bei gewerbsmäßigen Ausflugsfahrten oder Ferienziel-Reisen (§ 48 des Personenbeförderungsgesetzes) oder einen Personenkraftwagen im gebündelten Bedarfsverkehr (§ 50 des Personenbeförderungsgesetzes) führt, bedarf einer zusätzlichen Erlaubnis der Fahrerlaubnisbehörde, wenn in diesen Fahrzeugen Fahrgäste befördert werden.

Kosten

  •  Erteilung 43,90 Euro

  • Verlängerung 34,20 Euro

Mit der Bearbeitung wird erst begonnen, sobald die Gebühr entrichtet wurde.

Unterlagen

Bei Erteilung für:

  •  Taxen: 1, 2, 3, 5, 6, 7,

  • Mietwagen: 1, 2, 3, 5, 6, 7,

  • Pkw im Linienverkehr: 1, 2, 3, 5, 6, 7,

  • Krankenkraftwagen: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Bei Verlängerung für alle Fahrgastarten: 1, 3, 4, 7,  (bei Antragstellerinnen/-stellern, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, zusätzlich 6)

  1. gültigen Personalausweis oder gültigen Reisepass (ist bei Antragstellung vorzulegen)

  2. EU-Kartenführerschein, sowie ggf. vorhandener Fahrgastführerschein (ist bei Antragstellung vorzulegen)

  3. Zeugnis oder Gutachten einer Augenärztin/eines Augenarztes (nicht älter als 2 Jahre)

  4. Bescheinigung über die Teilnahme an einem Kurs über Erste Hilfe

  5. ärztliche Bescheinigung über die körperliche und geistige Eignung

  6. Gutachten einer Ärztin/eines Arztes mit der Gebietsbezeichnung "Arbeitsmedizin" oder der Zusatzbezeichnung "Betriebsmedizin" bzw. Gutachten einer Begutachtungsstelle für Fahreignung über die körperliche und geistige Eignung

  7. Führungszeugnis der Belegart "07" (zu beantragen bei der Wohnsitzgemeinde)