Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dienstleistung

Trinkwasserhygiene - Überwachung

Details zur Dienstleistung

Öffentliche Trinkwasserversorgung

Das Gesundheitsamt überwacht Trinkwasser-Versorgungsanlagen und die Qualität des daraus abgegebenen Trinkwassers. Trinkwasserversorgungsanlagen sind Anlagen, aus denen Wasser für den menschlichen Gebrauch abgegeben wird. Hierunter fallen Wasserwerke, aber auch Hausintallationen (Wasserleitungen) von Gemeinschaftseinrichtungen und auch privaten Wohnhäusern. Verantwortlich für die Trinkwasserinstallationen und die Qualität des hieraus abgegebenen Trinkwassers sind die Gebäudeeigentümer.

Private Trinkwasserversorgung

Überall dort, wo keine öffentliche Trinkwasserversorgung existiert, liefern meistens Hausbrunnen das notwendige Trink- und Brauchwasser. Solche "Eigenwasser-Versorgungsanlagen" können bei Verunreinigung durch Krankheitserreger oder durch chemische Stoffe für den Nutzer eine gesundheitliche Gefahr darstellen. Sie müssen daher nach dem Infektionsschutzgesetz, in Verbindung mit der Trinkwasserverordnung, zum Schutz der Gesundheit der Verbraucher, in regelmäßigen Abständen mikrobiologisch und chemisch untersucht werden.

Das Gesundheitsamt hat die Aufgabe, die Wasserqualität auch der Hausbrunnen zu überwachen. Der Gesetzgeber schreibt daher vor, dass Eigenwasser-Versorgungsanlagen dem Gesundheitsamt zu melden sind. Wenn Ihr Hausbrunnen noch nicht gemeldet ist, sollten Sie die Anmeldung so bald wie möglich vornehmen.