Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dienstleistung

Regionales Raumordnungsprogramm

Details zur Dienstleistung

Regionales Raumordnungsprogramm für den Landkreis Grafschaft Bentheim

 

Für die Aufstellung der Regionalpläne, die in Niedersachsen "Regionale Raumordnungsprogramme" (RROP) heißen, sind die Landkreise sowie die Region Hannover und der Zweckverband Großraum Braunschweig als sogenannte "Träger der Regionalplanung" zuständig. Dementsprechend hat der Landkreis Grafschaft Bentheim ein RROP aufgestellt, welches seit dem Jahr 2002 in Kraft ist.

 

Das RROP wird der derzeit einer Neuaufstellung unterzogen, bleibt aber für die Dauer der Neuaufstellung weiterhin gültig (das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems hat die Geltungsdauer des RROP 2001 bis zum 23. Februar 2025 verlängert). Die Neuaufstellung wurde mit der Veröffentlichung der allgemeinen Planungsabsichten in den Grafschafter Nachrichten im Februar 2012 eingeleitet. Aufgrund der benötigten umfangreichen Datengrundlagen, noch vorzunehmender Untersuchungen und der vorgeschriebenen Verfahrensschritte wie Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung wird die Neuaufstellung eine Dauer von mehreren Jahren umfassen.

 

Im RROP werden in Text und Plankarte die unterschiedlichsten Ansprüche an den Raum und seine Ressourcen koordiniert und als verbindliche Vorgaben sowohl für die gemeindliche Bauleitplanung als auch für fachliche Genehmigungs- und Planfeststellungsverfahren festgelegt. Die wichtigsten raumordnerischen Entwicklungskriterien werden aufgezeigt und in Zielen zusammengefasst, die von der planenden Gemeinde beachtet werden müssen. Diese sog. Ziele der Raumordnung können nicht im Rahmen der kommunalen Ermessensentscheidung (Abwägung) überwunden werden. Die ebenfalls im RROP festgelegten Grundsätze der Raumordnung hingegen sind der kommunalen Abwägung grundsätzlich zugänglich und können bei entsprechender Begründung überwunden werden.

 

Das derzeit gültige Raumordnungsprogramm des Landkreises Grafschaft Bentheim können Sie hier im PDF-Format herunterladen (eine Fassung der RROP-Plankarte im GIS-Format kann aus technischen Gründen erst zukünftig bei der neu aufgestellten Fassung des RROP angeboten werden):

 

 

Downloads