Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dienstleistung

Kfz - Zulassung importierter Neufahrzeuge

Details zur Dienstleistung

Sie haben einen Fahrzeug in einem anderen Land erworben und möchten das Fahrzeug hier in Deutschland anmelden.

Bei der COC-Bescheinigung ist es wichtig, dass die Schadstoffklasse (Schlüssel-Nr.) eintragen ist. Sollte diese nicht vorhanden sein, muss das Fahrzeug beim TÜV vorgeführt werden, damit dieser die Schadstoffklasse bestimmen kann.

Unterlagen

  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC) oder Datenbestätigung

  • Rechnung oder Kaufvertrag im Original

  • Versicherungsbestätigung (evB-Nr) des Haftpflichtversicherers

  • gültigen Personalausweis oder Reisepass

  • Bankeinzugsermächtigung für die Kraftfahrzeugsteuer (muss bei Zulassung durch einen Dritten bzw. bei abweichendem Kontoinhaber vorgelegt werden).

  • ggf. Umsatzsteuererklärung (Finanamt)

zusätzlich bei Beantragung

  • durch Vertreter:

    Vorlage einer Vollmacht und Personaldokument des Fahrzeughalters

  • für Firmen:

    Auszug aus dem Handelsregister und Ausweispapiere der verantwortlichen, unterschriftsberechtigten Person (Geschäftsführer/in, Prokurist/in) sowie Vollmacht mit Firmenstempel und ggf. Gewerbeanmeldung

  • für Gewerbetreibende/Gewerbebetriebe:

    zusätzlich Gewerbeanmeldung

  • für Vereine:

    Vereinsregisterauszug und Ausweis der verantwortlichen unterschriftsberechtigten Person sowie dessen Vollmacht

  • für Gesellschaften des bürgerlichen Rechts:

    Gesellschaftervertrag und Unterschriften sowie Ausweispapiere aller Gesellschafter (Vertretervollmacht)

  • für Minderjährige:

    schriftliche Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten und die Vorlage der Personalausweise der Erziehungsberechtigten