Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dienstleistung

Projekt - Mechatronik für KMU

Details zur Dienstleistung

Das Projekt „Mechatronik für KMU“ bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen im deutsch-niederländischen Grenzgebiet externes Know-how und finanzielle Unterstützung für die Implementierung von zukunftsweisenden Mechatronik-Anwendungen. Dabei kann es sich um die Einführung synergetischer Schlüsseltechnologien in den Produktionsprozessen oder der Produktpalette handeln.

Von der Anfangsidee bis zum funktionierenden Prototypen werden die Unternehmen in dem Projekt begleitet. Die Förderung umfasst fünf Stufen, von denen die letzten beiden grenzüberschreitend durchgeführt werden müssen. Dabei ist der Ausgangspunkt stets das konkrete Bedürfnis des Betriebes.

Die Innovationen sollen zu einer deutlichen Verbesserung von Produkten und Produktionsprozessen und damit zur nachhaltigen Stärkung der Wettbewerbsposition der Unternehmen auch auf den internationalen Märkten führen. Die verbesserte Konkurrenzfähigkeit hilft den Unternehmen, Arbeitsplätze zu erhalten sowie neue zu schaffen.

Projektphasen


  1. Aufschlussgespräch: Es wird geprüft, ob der Einsatz von Mechatronik für das Unternehmen von Nutzen ist.
  2. Vertiefungsgespräch: Ingenieure aus deutschen und niederländischen Hochschulen helfen, bedarfsgerechte Mechatronik-Anwendungen für das Unternehmen zu initiieren und für die Implementierung vorzubereiten. Im Vordergrund steht dabei der aus Sicht des Unternehmens optimale Lösungsweg.
  3. Intensivberatung: Externe Spezialisten aus freien Ingenieurgesellschaften, Hochschulen und anderen Wissenseinrichtungen erarbeiten gemeinsam mit dem Unternehmen das Konzept für die technologische Umsetzung.
  4. Machbarkeitsstudie: Externe niederländische Experten erstellen eine Machbarkeitsstudie inklusive Wirtschaftlichkeitsanalyse.
  5. Entwicklungsprojekt / Prototypenentwicklung: Das Unternehmen realisiert in Zusammenarbeit mit deutschen und niederländischen Mechatronik-Dienstleistern ein firmeneigenes Entwicklungsprojekt.

Bis zu welcher Höhe greift die Förderung?

  • Aufschlussgespräch: kostenlos
  • Vertiefungsgespräch: kostenlos
  • Intensivberatung: max. 60% der Kosten werden bezuschusst. Fördergrenze: 5.000 €
  • Machbarkeitsstudie: 50% - 75% der Kosten werden bezuschusst. Fördergrenze: 25.000 €
  • Entwicklungsprojekt: max. 50% der Kosten werden bezuschusst. Fördergrenze: 120.000 €

Wer kann eine Förderung beantragen?
Antragsberechtigt sind im Allgemeinen alle Unternehmen, welche die nachfolgenden Bedingungen erfüllen.

  • Mindestens eine Betriebsstätte liegt im Programmgebiet INTERREG IV A Deutschland-Nederland.
  • Der Betrieb hat weniger als 250 Beschäftigte.
  • Der Jahresumsatz übersteigt nicht 50 Millionen Euro oder die Jahresbilanzsumme liegt nicht über 43 Millionen Euro.
  • Weniger als 25% des Kapitals oder der Stimmrechtsanteile sind im Besitz von Unternehmen, welche die vorgenannten Bedingungen nicht erfüllen.

Erfahren Sie mehr über das Projekt unter www.mechatronik-kmu.eu