Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dienstleistung

Frühe Hilfen

Details zur Dienstleistung

„Frühe Hilfen bilden lokale und regionale Unterstützungssysteme mit koordinierten Hilfsangeboten für Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren mit dem Schwerpunkt auf der Altersgruppe der 0-3-jährigen (Definition des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen).“ www.fruehehilfen.de


Ziele der „Frühen Hilfen“ sind unter anderem:

  • Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern frühzeitig und nachhaltig verbessern

  • Förderung von Beziehungs- und Erziehungskompetenzen

  • flächendeckende Versorgung mit Unterstützungsangeboten

  • gesundheitsfördernde Angebote für alle Eltern

  • Angebote für Familien in Problemlagen

  • enge Vernetzung und Kooperation von Institutionen und Angeboten des Gesundheits- und Jugendhilfewesens sowie weiterer sozialer Dienste

Nach Einführung des Bundeskinderschutzgesetzes (01.01.2012) wird der Zusammenarbeit der Institutionen, die beruflich in Kontakt mit Kindern, Jugendlichen und Familien stehen, eine besondere Bedeutung beigemessen. Diese sind im Netzwerk Frühe und Präventive Hilfen zusammengefasst. Im Bereich der Familienbetreuung stehen die Fachkräfte Frühe Hilfen zur Verfügung.

Weitere Informationen entnehmen Sie den Links:

Netzwerk Frühe und Präventive Hilfen
Fachkräfte Frühe Hilfen