Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Informationen zum Corona-Virus

Impfungen

Impfungen in der Grafschaft Bentheim

Ergänzend zu den Impfungen durch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte bietet der Landkreis Grafschaft Bentheim, zentral in der Impfstation in Nordhorn sowie dezentral durch die Mobilen Impfteams, verschiedene Impfangebote an.

Impfaktionen im Mai und Juni

Im Mai und im Juni finden die folgenden Impfaktionen statt:

montags

  • 12 bis 15 Uhr Uelsen (DRK Zentrum; van-der-Linde-Hof 5, 49843 Uelsen)
  • 16 bis 19 Uhr Emlichheim (DRK Zentrum; Hauptstraße 64, 49824 Emlichheim)

mittwochs:

  • 12 bis 15 Uhr Neuenhaus (DRK Zentrum; Lager Straße 76A, 49828 Neuenhaus)
  • 16 bis 19 Uhr Wietmarschen-Lohne (Pfarrzentrum Lohne; Hauptstraße 45, 49835 Wietmarschen)

freitags:

  • 12 bis 15 Uhr Schüttorf (Jugendcafé; Mauerstraße 48, 48465 Schüttorf)
  • 16 bis 19 Uhr Bad Bentheim (DRK Zentrum; Bentheimer Straße 81, 48455 Bad Bentheim)

Am Pfingstmontag, 6. Juni, werden jedoch keine Impfungen durchgeführt. Zudem entfällt am 8. Juni der Termin in Wietmarschen-Lohne. Dafür wird am 8. Juni in Neuenhaus bis 17 Uhr geimpft.

Bei den Aktionen werden die folgenden Impfstoffe mitgeführt: BioNTech (Kinderimpfstoff) ab 5 Jahren, BioNTech für Personen ab 12 Jahren, Novavax für Personen ab 18 Jahren, Moderna für Personen ab 30 Jahren.

Es werden Erst- und Zweitimpfungen sowie Dritt- und Viertimpfungen (1. und 2. Auffrischimpfung) durchgeführt.

Mitzubringen sind:

  • Lichtbildausweis,
  • Impfpass,
  • Wenn möglich auch die Krankenkassenkarte, damit Personendaten schneller erfasst werden können.

Dauerhafte Impfangebote mit und ohne Terminvereinbarung

Impfstation Firnhaberstraße in Nordhorn (ohne vorherige Terminvereinbarung)

Ausreichend Parkmöglichkeiten finden sich auf dem Neumarkt und im Parkhaus "Seilerbahn". Eine Bushaltestelle befindet sich vor der Impfstation. 

Die Impfungen finden ohne vorherige Terminvereinbarung statt. 

Besucherinnen und Besucher der Impfstation sollten längere Wartezeiten einplanen. 

Voraussetzung:

Impfen lassen können sich Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland sowie Personen, die einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung in Deutschland angehören.

Demnach können sich in der Impfstation in der Firnhaberstraße 12 auch niederländische Staatsbürgerinnen und -Bürger impfen lassen, wenn sie durch eine Beschäftigung in Deutschland krankenversichert sind.

Mitzubringen sind:

  • Lichtbildausweis,
  • Impfpass,
  • Wenn möglich auch die Krankenkassenkarte, damit Personendaten schneller erfasst werden können.


Durchgeführt werden in den Impfstationen sowie durch die Mobilen Impfteams

  • Erst-/Zweitimpfungen (ab 5 Jahren)
  • Booster-Impfungen (erste Auffrischungsimpfung) für Personen ab 5 Jahren (3 Monate nach Zweitimpfung)
  • Zweite Auffrischungsimpfung (Menschen ab 70 Jahren, Personen in Einrichtungen der Pflege, Personen mit Immunschwäche/ 3 Monate bzw. bei pflegerischem und medizinischem Personal 6 Monate nach der letzten Impfung)
  • Auffrischungsimpfungen nach Impfung mit Johnson & Johnson (ab 4 Wochen nach der Erstimpfung/ 3 Monate nach der Zweitimpfung)
  • An den Impfstationen sind die Impfstoffe BioNTech, BioNTech (für Kinder 5 - 11 Jahre), Moderna und Novavax verfügbar.

Impfstation am Vorwärtsplatz in Nordhorn (mit und ohne vorheriger Terminvereinbarung)

Eine Terminbuchung ist nicht erforderlich, aber möglich. Online-Terminierung über das Impfportal Niedersachsen unter www.impfportal-niedersachsen.de oder über die kostenlose Hotline unter 0800 / 99 88 66 5

Impfen lassen können sich Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland sowie Personen, die einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung in Deutschland angehören.

Demnach können sich in der Impfstation am Immenweg 93 auch niederländische Staatsbürgerinnen und -Bürger impfen lassen, wenn sie durch eine Beschäftigung in Deutschland krankenversichert sind.

Mitzubringen sind:

  • Terminbestätigung,
  • Lichtbildausweis,
  • Impfpass,
  • Wenn möglich auch die Krankenkassenkarte, damit Personendaten schneller erfasst werden können.

Durchgeführt werden in den Impfstationen sowie durch die Mobilen Impfteams:

  • Erst-/Zweitimpfungen (ab 5 Jahren)
  • Booster-Impfungen (erste Auffrischungsimpfung) für Personen ab 5 Jahren (3 Monate nach Zweitimpfung)
  • Zweite Auffrischungsimpfung (Menschen ab 70 Jahren, Personen in Einrichtungen der Pflege, Personen mit Immunschwäche/ 3 Monate bzw. bei pflegerischem und medizinischem Personal 6 Monate nach der letzten Impfung)
  • Auffrischungsimpfungen nach Impfung mit Johnson&Johnson (ab 4 Wochen nach der Erstimpfung/ 3 Monate nach der Zweitimpfung)
  • An den Impfstationen sind die Impfstoffe BioNTech, BioNTech (für Kinder 5 - 11 Jahre), Moderna und Novavax verfügbar.
Ein "i" als Symbol für eine Information

Aufklärung zur Impfung

Ein Aufklärungsmerkblatt kann unter auf der Webseite des Robert Koch Instituts vorab heruntergeladen werden. Es steht dort in vielen verschiedenen Sprachen, auch in Leichter Sprache zur Verfügung. Bringen Sie das Merkblatt ausgedruckt und unterschrieben zur Impfung mit. 

Häufig gestellte Fragen zur Impfung

Wer impft mich, wenn ich keinen Hausarzt habe oder mein Hausarzt keine Impfungen vornimmt?

Die Schutzimpfungen erfolgen durch niedergelassene Ärzte und sind nicht auf Hausärzte beschränkt.

Menschen, die keinen Hausarzt haben, finden Impfärzte unter anderem über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) unter Arztauskunft Niedersachsen.

Unter welchen Voraussetzungen können sich Niederländerinnen und Niederländer in Deutschland impfen lassen?

Impfen lassen können sich Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland sowie Personen, die einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung in Deutschland angehören. Demnach können sich in der Impfstation am Immenweg und in der Impfstation in der Firnhaberstraße auch niederländische Staatsbürgerinnen und -Bürger impfen lassen, wenn sie durch eine Beschäftigung in Deutschland krankenversichert sind.

Informationen zum Corona-Virus – Das könnte Sie auch interessieren