Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vom 20. Juni bis 07. Juli 2022

Wanderausstellung Klima-Macher am EGN

Unser tägliches Handeln und seine Folgen fürs Klima

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unseres Jahrhunderts. Alle müssen gemeinsam aktiv werden, um dieser Herausforderung effizient entgegenzuwirken. Dazu bedarf es der Motivation aller Menschen, um Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu Themen für das eigene Handeln zu machen. Dies gilt insbesondere für Kinder und Jugendliche, die wie keine andere Generation die Folgen des Klimawandels erleben werden.

Voraussetzung für die Bereitschaft zum aktiven Handeln ist Wissen über die Zusammenhänge von Klima und Klimawandel. Vor diesem Hintergrund hat die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) die Wanderausstellung „Klima-Macher" entwickelt: An insgesamt sechs Exponaten erfahren die Besucherinnen und Besucher, welche Auswirkungen ihr tägliches Verhalten auf das Klima hat und was jede und jeder für mehr Klimaschutz tun kann. Denn: Wir alle können unseren CO2-Fußabdruck beeinflussen, indem wir bewusster konsumieren und den eigenen Lebensstil überdenken und ändern!

In Kooperation mit der Stadt Nordhorn und dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Grafschaft Bentheim präsentiert die KEAN die Wanderausstellung im Zeitraum vom 20. Juni bis 07. Juli im Schulfoyer des Evangelischen Gymnasiums Nordhorn (Bernhard-Niehues-Straße 51, 48529 Nordhorn).

Die Ausstellung vermittelt Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 13 das notwendige Wissen, um den Klimawandel zu verstehen und selbst etwas zum Klimaschutz beizutragen. Dazu gibt es an jeder Station konkrete Tipps für Klimaschutz im alltäglichen Verhalten:

- Der „Klima-Kenner" zeigt den natürlichen sowie den menschengemachten Treibhauseffekt. Negative und positive Einflussfaktoren auf den Treibhauseffekt können aktiviert werden und deren Auswirkungen werden sichtbar.

- Am „Klima-Styler" geht es an mehreren Exponaten um „Fast-Fashion“ und die Auswirkungen unseres Konsumverhaltens auf Umwelt und Klima am Beispiel von Bekleidung.

- Der „Klima-Tarier" zeigt die Auswirkungen unterschiedlicher Ernährungsweisen auf das Klima. Weiterhin Inhalte sind die hohen Emissionen der Lebensmittelproduktion und weitere daraus entstehende Umweltprobleme.

- Beim „Klima-Tourer" können die Emissionen unterschiedlicher Transportmittel auf Kurz- und Langstrecken im Alltag sowie bei Urlaubsreisen spielerisch verglichen werden.

Besuche mit Schulklassen

Während an den ersten Ausstellungstagen die Klassen des EGN die Ausstellung besuchen, steht die Ausstellung vom 30.06. bis zum 07.07. vormittags sowie zusätzlich dienstags bis donnerstags ab 14:00 Uhr und bis ca. 15:25 Uhr für Besuche von Schulklassen weiterer Grafschafter Schulen offen.

Interessierte Schulen, die die Ausstellung besuchen möchten, können sich mit Ihren Wunschterminen und der voraussichtlichen Anzahl der Schüler/innen per Email an klmschtzgrfschftd anmelden.

Empfohlen wird, für einen Besuch ca. 60 Minuten einzuplanen.

Zur Vor- und Nachbereitung eines Ausstellungsbesuchs hat die KEAN ein Heft mit Bildungsmaterialien erstellt. Diese sind sowohl für den Einsatz in der Schule als auch im außerschulischen Bereich geeignet. Das Heft steht im Folgenden als pdf zum Download bereit:

öffentliche Besuchszeiten

Die Ausstellung ist an den folgenden Tagen jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Besuch ist kostenfrei.

  • Samstag, 25.06.22
  • Sonntag, 26.06.22
  • Samstag, 02.07.22
  • Sonntag, 03.07.22

Eröffnung am 20.06.2020

"Klimaforschung in der Arktis" mit Meereisphysiker und Klimaforscher Dr. Marcel Nicolaus

Zur Ausstellungseröffnung konnten Landrat Uwe Fietzek, Bürgermeister Thomas Berling und der stellvertretende Schulleiter des EGN Christoph Gastler ca. 100 Besucher/Innen sowie Meereisphysiker und Klimaforscher Dr. Marcel Nicolaus vom Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung begrüßen.

Herr Nicolaus berichtete anschließend im Rahmen seines Einstiegsvortrags anhand faszinierender Einblicke und Geschichten von der MOSAiC Expedition, bei der der deutsche Forschungseisbrecher „Polarstern“ in den Jahren 2019 und 2020 für ein Jahr im Meereis eingefroren und durch den arktischen Ozean gedriftet ist.

An Bord der Polarstern hat ein internationales Forscherteam einen einmaligen Datensatz gewonnen, um neue grundlegende Erkenntnisse über das arktische Klima- und Ökosystem zu erlangen. Dr. Nicolaus hat das Projekt mit koordiniert und war 6 Monate selbst an Bord. Er berichtete lebhaft von dieser einzigartigen Expedition, seiner eigenen Faszination für die Polarregionen und über die Herausforderungen der modernen Polarforschung. Außerdem zeigte er den Besuchern erste Ergebnisse der Expesition und erläuterte, wie wir dadurch den Klimawandel und seine Folgen besser verstehen werden.