Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Google Translate

Mit Google Translate kann diese Webseite in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Webseitenbetreiber hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Matomo). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Individuelle Beratung für geflüchtete Frauen oder Migrantinnen

Individuelle Beratung für geflüchtete Frauen oder Migrantinnen

In der FABI Nordhorn bietet Marina Maksimenko individuelle Beratungstermine an.

Ort

FABI Nordhorn e.V.
Steinmaate 2
48529 Nordhorn

Veranstalter

Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft

Termine

Mi, 13.03.2024, 09:30 Uhr - 11:30 Uhr
Mi, 19.06.2024, 09:30 Uhr - 11:30 Uhr

Sprachbarrieren oder die Angst vor unbekannten Institutionen hindert geflüchtete Frauen/Migrantinnen oft daran, an Aktivierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen teilzunehmen. Einige verfügen trotz Qualifizierung oder Berufserfahrung nicht über anerkannte Zeugnisse, entweder weil diese in ihrem Heimatland nicht üblich sind – oder aber die Dokumente sich nicht mehr im eigenen Besitz befinden. Der Wunsch nach Erwerbstätigkeit ist jedoch bei einer deutlichen Mehrheit dieser Frauen vorhanden. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Erhebungen zeigen: Geflüchtete Frauen sind hoch motiviert zur gesellschaftlichen Teilhabe, benötigen aber aufgrund von „Startnachteilen“ besondere Unterstützung.
Daher sind Maßnahmen zur Berufsorientierung, Kompetenzfeststellung und Anerkennung ausländischer Abschlüsse enorm wichtig für den ersten Schritt ins Berufsleben. Die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft vor Ort berät Sie gerne, welche Möglichkeiten bestehen.
Weiterhin besteht das Angebot für alle Frauen mit Migrationshintergrund, die Fragen zur Ausbildung in Deutschland, dem Erwerb der deutschen Sprache sowie Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen haben.
Bei Bedarf erfolgt die Beratung auch in russischer Sprache.
Консультационный центр по вопросам женщин и экономики. Консультации для женщин на темы: изучение языка в Германии,
подтверждение диплома, трудоустройство и другое.
Мы так же говорим по-русски.
Ansprechpartnerin:
Marina Maksimenko
Telefon 05921 962314