Diese Seite drucken

Gleichstellungsbericht

Gleichstellungsbericht des Landkreises Grafschaft Bentheim

 

Nach dem Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz sind alle Kommunen verpflichtet, regelmäßig darüber zu berichten, mit welchen Maßnahmen sie den verfassungsrechtlichen Auftrag umsetzen, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu verwirklichen, sowie über die Auswirkungen dieser Maßnahmen.

 

Nieders. Kommunalverfassungsgesetz § 9 Abs. 7:„Die Hauptverwaltungsbeamtin oder der Hauptverwaltungsbeamte berichtet der Vertretung gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten über die Maßnahmen, die die Kommune zur Umsetzung des Verfassungsauftrags aus Artikel 3 Abs. 2 der Niedersächsischen Verfassung, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu verwirklichen, durchgeführt hat, und über deren Auswirkungen. Der Bericht ist der Vertretung jeweils nach drei Jahren, beginnend mit dem Jahr 2004, zur Beratung vorzulegen.

 

Gleichstellungsberichte des Landkreises Grafschaft Bentheim: