Diese Seite drucken

Schnelltestzentren

Schnelltestzentren im Kreisgebiet

In Nordhorn, Emlichheim und Schüttorf können sich Bürgerinnen und Bürger per Schnelltest auf das Corona-Virus testen lassen.

 

Termine für einen Schnelltest können über ein Onlineportal reserviert werden. Aufgrund begrenzter Testkapazitäten kann möglicherweise nicht bei allen Personen, die ohne Termin vor Ort erscheinen, ein Schnelltest durchgeführt werden. Außerdem kann sich die Wartezeit verlängern.

 

Wichtig zu wissen:

 

  • das Testzentrum ist frei wählbar,
  • der Schnelltest ist kostenlos,
  • jede Person kann sich 1x wöchentlich testen lassen,
  • es wird ein Personalausweis oder ein anderes Ausweisdokument benötigt, 
  • Eltern bzw. Erziehungsberechtigte müssen auch für ihre Kinder jeweils einen einzelnen Termin vereinbaren. Zudem sollten Kinder in der Regel nicht jünger als 6 Jahre sein.

 

Button Terminvereinbarung Schnelltest

 


Die Schnelltestzentren

 

Nordhorn: Gebäude des Freibades, Am Sportpark 21, Nordhorn

  • Montag bis Freitag: 7 bis 12 Uhr sowie 13 bis 16 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 9 bis 13 Uhr sowie 14 bis 17 Uhr

 

Nordhorn: Tierpark, Heseper Weg 110, Nordhorn

  • Montag bis Sonntag: 9 bis 18 Uhr

 

Emlichheim: Festplatz, Emslandstraße 55, Emlichheim

  • Montag: 7 bis 13 Uhr
  • Dienstag: 14 bis 18 Uhr
  • Mittwoch: 7 bis 13 Uhr
  • Donnerstag: 14 bis 18 uhr
  • Freitag: 14 bis 18 Uhr
  • Samstag: 9 bis 13 Uhr

 

Schüttorf: bei der Diskothek „Index“, Industriestraße 10, Schüttorf

  • Montag bis Freitag: 7 bis 14 Uhr sowie 15 bis 19 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 9 bis 13 Uhr sowie 14 bis 17 Uhr

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin, um lange Wartezeiten zu vermeiden!

 


Der Schnelltest

 

Bei den Schnelltests handelt es sich um sogenannte Antigen-Schnelltests. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden. Ähnlich wie beim PCR-Test wird dafür ein Nasen- oder Rachenabstrich gemacht. Die Auswertung erfolgt im Gegensatz zu den PCR-Tests aber nicht in Laboren, sondern direkt vor Ort. Grundsätzlich gilt: Schnell- und Selbsttests haben gegenüber den PCR-Tests eine höhere Fehlerrate. Positive Ergebnisse von Antigen-Schnelltests sind meldepflichtig.

 

Weitere kostenlose Schnelltests werden vereinzelt in Apotheken und durch weitere beauftragte Unternehmen in verschiedenen Orten angeboten.

 

Informationen zum Thema „Schnelltests“ finden Sie ebenfalls auf der Homepage des Bundesgesundheitsministeriums sowie der Seite des Landes Niedersachsen.