Diese Seite drucken
 

Hornissen und Wespen - Artenschutzma├čnahmen

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Julia Sch├╝tte 05921961611 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Christian Kerperin 05921961622 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

Artenschutzmaßnahme im Landkreis - Schutz von Faltenwespen

Der Schutz von Hornissen, Hummeln und Wespen ist eine wichtige Artenschutzmaßnahme. Da die Faltenwespen insbesondere in den Sommermonaten in Erscheinung treten und sich die Bevölkerung gestört und teilweise sogar gefährdet sieht, erfolgen bei der Naturschutzbehörde immer wieder Anfragen, wie man sich zu verhalten habe und was man gegen Hornissen- oder Wespennester unternehmen könne.

Nicht selten siedeln sich Wespen, Hornissen oder Hummeln in menschlicher Nähe oder direkt in Wohngebäuden an und führen somit durch ihr Dasein zu Überreaktionen bei den Betroffenen. Insbesondere die Hornisse gilt bei der Bevölkerung aufgrund ihrer Größe als besonders gefährlich und schürt Ängste, die aber unbegründet sind. Viele Bürger glauben auch, dass sie die Völker über Jahre ertragen müssen, wenn man nichts dagegen unternimmt. Die Tatsache, dass die Völker im Herbst eines jeden Jahres absterben, ist den meisten Leuten nicht bekannt. Nur die Königinnen überwintern und bilden im folgenden Jahr neue Völker.
Mit dem Bewusstsein, dass lediglich die telefonische Beratung kaum Schutzerfolge erzielen kann, hat der Landkreis Grafschaft Bentheim im Jahre 1994 ein ehrenamtliches Betreuernetz aufgebaut. Die ehrenamtlichen Betreuer übernehmen für die Naturschutzbehörde die Aufgabe der Beratung vor Ort und leisten somit einen wichtigen praktischen Beitrag zum Artenschutz. In den Fällen, in denen aus Sicherheitsgründen eine Umsiedlung eines Wespen- oder Hornissenvolkes erfolgen muss, wird diese durch den örtlichen Betreuer durchgeführt.

Es hat sich gezeigt, dass die Beratung und Betreuung vor Ort, also dort, wo eine der Arten Probleme verursacht, in vielen Fällen dazu geführt hat, dass die jeweiligen Nester erhalten werden konnten. Auch die Aufklärung der Bevölkerung über Lebensweisen und Verhalten der Tiere zeigt eine positive Wirkung.

Weitere Informationen über den "Umgang" mit Wespen erhalten Sie in einem Faltblatt, welches sie als Datei herunterladen können. Auf Anfrage schicken wir Ihnen das Faltblatt auch gerne zu.