Diese Seite drucken
 

Feuerwehr- und Rettungsleitstelle

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Ulrich Bölt 05921961251 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Jens-Friedrich Buchholz 05921961250 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Andreas Heck 05921961250 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Klaus Hindriks 05921961250 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Christian Holke 05921961250 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Sven Kuipers 05921961250 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Dominik Schnieders 05921961254 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Heiner Kamps 05921-961251 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Stefan Thier 05921-961250 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Marcus Volker 05921961250 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

Notruf 112
Jeder Notruf im Landkreis Grafschaft Bentheim unter der Telefonnummer 112 - egal, ob es brennt, ein Unfall geschehen ist oder der Notarzt benötigt wird, läuft in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle auf. Hier sorgen qualifizierte Mitarbeiter dafür, dass der Anrufer schnell die erforderliche Hilfe erhält.
Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ist täglich rund um die Uhr zur Koordinierung der Einsätze des Rettungsdienstes, des Notarztes und der Feuerwehr besetzt.

Notrufnummern im Landkreis Grafschaft Bentheim


Feuerwehr

112

Rettungsdienst und Notarzt

112

Krankentransport-Bestellung

05921 19222

Polizei

110

Notfallpraxis und Wochenend-Notdienst der Nordhorner Ärzte

116117 (ohne Vorwahl)

Internetportal „Rettung ohne Grenzen“ bittet Grafschafter um Mitwirkung
Welche Erlebnisse mit dem Rettungsdienst und der Versorgung über die nationalen Grenzen hinweg gibt es? Wo liegen Schwierigkeiten und Hemmnisse? Was lief gut? – Um diese Erfahrungen geht es auf der neuen Internetseite www.rettungohnegrenzen.de des Projektes PREpare. An diesem Projekt sind mehrere EUREGIO-Partner, darunter der Landkreis Grafschaft Bentheim, beteiligt. PREpare will diese Hinweise auswerten, um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit weiter zu verbessern.

Die Erfahrungsberichte, die Kritik und die Anregungen werden bis Mai 2018 gesammelt. Die Resultate fließen in Fallstudien ein, die dann klare Lösungsvorschläge enthalten sollen.