Diese Seite drucken
 

Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Bekämpfung von Wirbeltieren als Schädlinge - Erteilung

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Dr. Kerstin Rönsch 05921963230 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

Wer gewerbsmäßig Wirbeltiere als Schädlinge bekämpfen will, benötigt die Erlaubnis der zuständigen Stelle.


Voraussetzungen
Verfahrensablauf

Die Erlaubnis erhalten Sie von der zuständigen Stelle, nachdem Sie die erforderlichen Unterlagen und den Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis eingereicht haben, die zuständige Stelle die Unterlagen geprüft hat und die Voraussetzungen geprüft wurden.

Welche Gebühren fallen an?

Die Höhe der Gebühren ergibt sich nach der Gebührenordnung für die Verwaltung im Bereich des Verbraucherschutzes und des Veterinärwesens (GOVV) an. Es fallen jedoch mindestens 25,00 EUR und höchstens 1.000,00 EUR an. 

Welche Fristen muss ich beachten?

Sie benötigen die Erlaubnis vor Aufnahme Ihrer Tätigkeit.

Was sollte ich noch wissen?

Ordnungswidrig handelt, wer eine Tätigkeit ohne die nach § 11 Abs. 1 Satz 1 Tierschutzgesetz erforderliche Erlaubnis ausübt (§ 18 Abs. 1 Nr. 20 TierSchG).