Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Feld bei Sturm und Regen
Feld bei Sturm und Regen

19. Mai 2022

Unwetter, schwere Gewitter und Starkregen erwartet

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet ab dem frühen Nachmittag auch in der Grafschaft Bentheim Unwetter mit Starkregen und zum Teil schweren Gewittern. Eine entsprechende Vorabinformation hat der DWD für die Region herausgegeben. „Wir haben die Wetterlage im Blick und stocken vorsorglich das Personal in der Leitstelle auf. Darüber hinaus haben wir unsere aktuellen Informationen an alle Gemeinden weitergeben, um sie und damit auch deren Einsatzkräfte zu sensibilisieren“, sagt die beim Landkreis Grafschaft Bentheim zuständige Dezernentin Dr. Elke Bertke.

Laut DWD besteht am heutigen Donnerstag bis in die Abendstunden hinein die Gefahr von heftigem Starkregen mit 25 bis 40 Litern Regen pro Quadratmeter binnen kurzer Zeit. Zudem können Sturmböen oder schwere Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h, lokal auch Orkanböen um 120 km/h auftreten. Örtlich ist auch größerer Hagel wahrscheinlich. In der Nacht soll die Wahrscheinlichkeit für Unwetter laut DWD vorübergehend wieder abnehmen. „Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, die Wettervorhersagen besonders zu beachten und die Warnungen ernst zu nehmen“, so Bertke.

Über mögliche Unwetterwarnungen und drohende Gefahren können sich Bürgerinnen und Bürger u.a. über Apps wie BIWAPP, NINA und KATWARN informieren. Die Apps stehen in den App-Stores kostenlos zum Download bereit.

Diese Meldung teilen