Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Google Translate

Mit Google Translate kann diese Webseite in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Webseitenbetreiber hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Matomo). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Umwelt, Bauen und Ordnung

Klimaschutz

Zielsetzung des Landkreises

Der Landkreis Grafschaft Bentheim hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil Erneuerbarer Energien am Energiebedarf im Landkreis auszubauen und gleichzeitig durch einen sparsameren und effizienteren Energieeinsatz insgesamt den Verbrauch von Energie und damit den Ausstoß von CO2 weiter zu reduzieren.

Neben ökologischen Effekten wird mit der Umsetzung energiesparender und klimaschützender Maßnahmen die Abhängigkeit von Energieimporten reduziert und gleichzeitig Wertschöpfung in der Grafschaft Bentheim generiert.

Obwohl die Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energien in der Grafschaft Bentheim bereits deutlich über dem bundesdeutschen und niedersächsischen Durchschnitt liegt, möchte der Landkreis diesen Anteil weiter erhöhen und langfristig das Ziel einer bilanziellen Energieneutralität anstreben. 

Vor diesem Hintergrund hat der Landkreis im Jahr 2012 ein integriertes Klimaschutzkonzepts erstellt, das u.a. insgesamt 63 Maßnahmenempfehlungen enthält, um dieses Ziel zu erreichen. Als verantwortliche Umsetzungsinstanz für diese Maßnahmen wurde im Jahr 2014 ein Klimaschutzmanagement bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises eingerichtet.

Als Fortschreibung des Klimaschutzkonzeptes aus 2012 erstellt der Landkreis aktuell ein Klimaschutz-Vorreiterkonzept, das ambitioniertere Ziele enthält als das alte Konzept. Das neue Konzept, das unter anderem den Weg zur treibhausgasneutralen Grafschaft Bentheim bis zum Jahr 2040 aufzeigen wird, soll Ende 2023 vorliegen. 

Aktuelles zum Klimaschutz 

Veranstaltungen und Projekte des Klimaschutzmanagements

Vergabe von grünen Hausnummern

Regelmäßig verleiht der Landkreis Grafschaft Bentheim in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) grüne Hausnummern an Hauseigentümer/innen, die schon früh an die Zukunft gedacht und besonders energieeffizient gebaut oder saniert haben. Über 100 solcher grünen Hausnummern konnten seit 2017 bereits vergeben werden.

Grafschafter Solardachkataster

Ist mein Dach für Photovoltaik oder Solarthermie geeignet? Wie viel Energie kann ich klimafreundlich erzeugen, mit welchen Erträgen rechnen und wie viel CO2 einsparen?

Antworten auf diese Fragen und viele Tipps und Hinweise zur Installation einer PV- oder Solarthermieanlage liefert das Grafschafter Solardachpotentialkataster.

Teilnehmer eines Sprachkurses

Klimaschutz-Veranstaltungen

Das Klimaschutzmanagement lädt regelmäßig zu Informationsabenden, Besichtigungen und Exkursionen ein.

Unter folgendem Link finden Sie die aktuellen Termine und Anmeldemöglichkeiten: 

Energetische Sanierungen

Praxisleitfaden für energetische Sanierung

Der "Praxisleitfaden zur Gebäudehülle" bietet Ihnen eine klare und informative Orientierungshilfe zum Thema energetisches Sanieren. Die von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und dem Landkreis herausgegebene Broschüre können Sie über den unten angegebenen Link herunterladen.

Klimasparbuch Ems-Vechte 2023

Neues Klimasparbuch Ems-Vechte erschienen

In Kooperation mit dem Landkreis Emsland und gemeinsam mit dem oekom e.V. ist das bisherige "Klimasparbuch Emsland" im Jahr 2023 zum "Klimasparbuch Ems-Vechte" geworden. Es enthält viele praktische Klimaschutz-Tipps und regionale Gutscheine für einen klimafreundlichen Einkauf.

Grafschafter Carsharing

Grafschafter (Elektro)Carsharing

Clever. Nachhaltig. Günstig.

An mittlerweile acht Stationen im Landkreis Grafschaft Bentheim stehen mittlerweile zumeist rein elektrisch angetriebene Carsharing-Fahrzeug zur Ausleihe bereit.

Klima Euro

Der KlimaEuro

Gemeinsam für den Klimaschutz entlang der Emsachse: Spenden für eine nachhaltige Region

Die Wachstumsregion Ems-Achse e.V. sammelt Klimaeuros und investiert diese in lokale Klimaschutzprojekte. Mitmachen kann jeder - ob als Spender, regionales Klimaprojekt oder Unternehmen. Der Klimabeirat aus regionalen Expert*innen stimmt regelmäßig darüber ab, wohin die KlimaEuros gehen. Jeder kann sich bewerben - von einer Bürgerinitiative bis hin zum Naturschutzverein. Dafür ist nur der folgende Projektsteckbrief auszufüllen und an die Ems-Achse zu senden:

Alle Informationen zum KlimaEuro können Sie auf der KlimaEuro-Website der Ems-Achse finden.

Grafschafter Gründachkataster

Gründächer bieten zahlreiche Vorteile für die Natur und den Menschen!

Ob auch Ihr Dach für die Anlage eines Gründaches geeignet ist, erfahren Sie im Grafschafter Gründachpotentialkataster.

Energieberater im Gespräch mit einer Hausbesitzerin

Beratungsangebote

Sowohl die Energieberatung der Verbraucherzentrale als auch die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen bieten verschiedene Beratungsangebote zu den Themen Energieeffizienz, Heizungstechnik, Einsatz erneuerbarer Energien und energetische Sanierungen und Neubauten an.

Grafschafter Klimaschutz-Schulwettbewerb

Grafschafter Klimaschutz-Schulpreis

Der Landkreis Grafschaft Bentheim belohnt besonderes Engagement und zeichnet jedes Jahr vorbildliche Klimaschutzprojekte und -aktionen aus Grafschafter Schulen aus. 

Beteiligen können sich alle allgemein und berufsbildenden Schulen im Landkreis, von der Grundschule bis zum Gymnasium. 

Im Fokus stehen Projekte oder Aktivitäten mit Schülerinnen und Schülern und Klimaschutzbezug - der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. 

Junge Freiwillige, die im Park einen neuen Baum pflanzen

Klimaschutzvorreiterkonzept 2023

Mit der Erstellung eines Klimaschutzvorreiterkonzeptes für den Landkreis Grafschaft Bentheim wird das bisherige Klimaschutzkonzept des Landkreises aktualisiert und konkretisiert. Das neue ambitioniertere Vorreiterkonzept wird Szenarien und Handlungsempfehlungen enthalten, wie die Grafschaft bis zum Jahr 2040 bilanziell treibhausgasneutral wird.

Klimaschutzkonzept 2012

Auf Beschluss des Kreisausschusses hat der Landkreis Grafschaft Bentheim Anfang 2012 die target GmbH aus Hannover mit der Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes für den Landkreis beauftragt.

Für die Erstellung dieses Klimaschutzkonzeptes hat der Landkreis eine Zuwendung in Höhe von 65 % aus der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung erhalten

Bild
Bunte Blumenwiese

Klimaschutzmanagement

Der Landkreis Grafschaft Bentheim hat ein im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung gefördertes kreisweites Klimaschutzmanagement eingerichtet.

Es soll dazu beitragen, dass klimaschützende Maßnahmen in der Grafschaft Bentheim umgesetzt werden und kreisweit möglichst sparsam und effizient mit Energie umgegangen wird.

Ehrenamtlicher Klimaschutz in kleinen Kommunen und Stadtteilen (KlikKS)

Das Projekt „KlikKS – Klimaschutz in kleinen Kommunen und Stadtteilen durch ehrenamtliche Klimaschutzpat:innen“ soll die Umsetzung von konkreten Klimaschutzmaßnahmen in kleinen Kommunen unterstützen.

Ein "i" als Symbol für eine Information

Die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes und das Klimaschutzmanagement wurden über die Nationale Klimaschutzinitiative gefördert.

Mit der Nationale Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Erneuerbare Energien im Landkreis Grafschaft Bentheim

In der Grafschaft Bentheim werden bilanziell bereits über 130 % des verbrauchten Stroms durch im Landkreis erzeugte erneuerbare Energien geliefert (Stand: 2021). Es wird also schon deutlich mehr saubarer Strom im Landkreis produziert als bilanziell "verbraucht wird".

Einen Überblick, wo welche Anlagen stehen, liefert der Grafschafter Atlas. In diesem Atlas sind die großen Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien im Landkreis verzeichnet. So enthält der Grafschafter Atlas Informationen zu allen Biogasanlagen, zu den großen Windkraftanlagen und -parks sowie zu den Solarparks in der Grafschaft.

Weitere Informationen zur Entwicklung der erneuerbaren Energien (Wind, Sonne, Biomasse) in der Grafschaft Bentheim, zum Stromverbrauch sowie die Aufschlüsselung der Daten auf die einzelnen Grafschafter Kommunen kann der folgenden Präsentation zur "Strombilanz 2020" entnommen werden:

Strombilanz 2020 des Landkreises und der Grafschafter Kommunen (pdf, 0,7 MB)

Weitere Themen im Bereich des Klimaschutzes

Klimaschutzprojekte

Ob durch die private Wirtschaft oder die öffentliche Hand initiiert, ob durch das Engagement einzelner oder breite gesellschaftliche Bewegungen: in der Grafschaft Bentheim wird an vielen Stellen aktiver Klimaschutz betrieben.

Klimaförderprogramme

Bei der Umsetzung energieeinsparender (Bau-)Maßnahmen gibt es sowohl für den privaten Verbraucher als auch für Unternehmen eine Vielzahl an weiteren Fördermöglichkeiten. Einen Überblick, welches Förderprogramm für Sie das richtige ist, erhalten Sie auf den folgenden Seiten.

Energieeffizientes Bauen

Fast 40 % der gesamten Endenergie werden in Deutschland in den privaten Haushalten verbraucht, vor allem für die Heizung und Warmwasserbereitstellung in Wohngebäuden. Mit einer energetischen Sanierung des eigenen Hauses oder der eigenen Wohnung kann somit nicht nur ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden, sondern es können auch die Energiekosten erheblich gesenkt und damit viel Geld eingespart werden.

Energiespartipps

Mit einigen wenigen Verhaltensänderungen und der bewussten Anschaffung von energieeffizienten Geräten lassen sich der persönliche Energieverbrauch und damit auch die Energiekosten bereits spürbar senken. Moderne Elektrogeräte werden immer energieeffizienter. 

Heizen mit Holz

Die Broschüre „Heizen mit Holz – so geht’s richtig“ erklärt die wichtigsten Aspekte zum emissionsarmen Heizen und gibt praktische Tipps zur richtigen Bedienung von Kaminöfen. Die Broschüre wurde von einem Autorenteam des Industrieverbandes Haus-, Heiz- und Küchentechnik e. V. (HKI), des Zentralinnungsverbands des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) und der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), erstellt.

Umwelt, Bauen und Ordnung – Das könnte Sie auch interessieren