Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vor dem Kreishaus in Nordhorn: Landrat Uwe Fietzek (links) und Ausbildungsleiterin Maren Zacher (8.v.l.) gratulieren den Auszubildenden und Studierenden, die im Sommer 2022 ihre Abschlussprüfungen abgelegt haben, zu ihren guten Prüfungsergebnissen (auf dem Foto fehlen zwei Auszubildende).
Vor dem Kreishaus in Nordhorn: Landrat Uwe Fietzek (links) und Ausbildungsleiterin Maren Zacher (8.v.l.) gratulieren den Auszubildenden und Studierenden, die im Sommer 2022 ihre Abschlussprüfungen abgelegt haben, zu ihren guten Prüfungsergebnissen (auf dem Foto fehlen zwei Auszubildende).

10. August 2022

Erfolgreicher Prüfungsabschluss: Grafschafter Kreisverwaltung ehrt Auszubildende und Studierende

Die Zeit des Lernens hat sich gelohnt: In diesem Sommer haben 16 Auszubildende und Studierende der Grafschafter Kreisverwaltung ihre Berufsausbildung bzw. ihr duales Studium erfolgreich beendet. Landrat Uwe Fietzek und Ausbildungsleiterin Maren Zacher gratulierten den Nachwuchskräften zu ihren guten Prüfungsergebnissen und würdigten die Leistungen in einer Feierstunde. Die jungen Frauen und Männer schlossen ihre Berufsausbildung beim Landkreis in insgesamt sechs verschiedenen Bereichen ab, darunter die Bachelor-Studiengänge Öffentliche Verwaltung und Allgemeine Verwaltung sowie die Ausbildungen zum/ zur Verwaltungsfachangestellten, zum Straßenwärter, zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit sowie zum Fachinformatiker für Systemintegration.

Alle Auszubildenden und Studierenden betonten, wie vielfältig und abwechslungsreich die Aufgaben bei der Kreisverwaltung seien. Eine besondere Herausforderung habe für sie die Corona-Pandemie mit Homeschooling, Online-Vorlesungen und Homeoffice dargestellt. Darüber hinaus waren alle Nachwuchskräfte zeitweise im Containment-Team für die Kontaktnachverfolgung eingesetzt. „Trotz vieler Einschränkungen haben Sie die zurückliegenden Monate mit Bravour gemeistert und eine gute Basis für Ihr weiteres berufliches Fortkommen geschaffen“, wendete sich Landrat Fietzek an seine ehemaligen Auszubildenden und Studierenden und wünschte ihnen weiterhin viel Erfolg. Der Großteil der Nachwuchskräfte ist bei der Kreisverwaltung nun in das eigentliche Berufsleben gestartet und in verschiedenen Abteilungen eingesetzt. Im Laufe der nächsten Monate schließen zudem vier weitere Studierende ihr duales Bachelor-Studium beim Landkreis in den Studiengängen Baubetriebswirtschaft, Öffentliche Verwaltung und zum ersten Mal auch im Studiengang Soziale Arbeit ab.

Über ihre Abschlussurkunden freuten sich:

  • Robin Kuiper (Straßenwärter)
  • Heiko Vogel (Kaufmann für Tourismus und Freizeit)
  • Tobias Wunsch (Fachinformatiker Systemintegration)
  • Raphael Fett, Nico Otterbach, Marija Pranjic, Lea Veddern, Elena Wallis und Maximilian Witte (Verwaltungsfachangestellte)
  • Melanie Althoff und Hannah Heuermann (Bachelor of Arts Öffentliche Verwaltung)
  • Maximilian Belt, Lars Gersema, Antonia Hilbers, Maren Lingers und Janna Momann (Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung)

Diese Meldung teilen