Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Vorlesen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Matomo). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Renaturierungsmaßnahmen wie an der Vechte stellen den für natürliche Flüsse typischen mäandrierenden Charakter wieder her.
Renaturierungsmaßnahmen wie an der Vechte stellen den für natürliche Flüsse typischen mäandrierenden Charakter wieder her.

13. März 2023

Biotopverbund in der Grafschaft Bentheim wirbt mit neuem Imagefilm

Wie wichtig die Vielfalt an heimischen Tier- und Pflanzenarten für das Funktionieren der Ökosysteme ist, veranschaulicht seit Kurzem ein Imagefilm zum Projekt „BioGraf – Biotopverbund im Grafschafter Vechte- und Dinkeltal“. Mit diesem Projekt beteiligt sich die Grafschafter Naturschutzstiftung seit dem Jahr 2020 an dem übergeordneten Verbundprojekt „Landschaft + Menschen verbinden – Kommunen für den bundesweiten Biotopverbund“. Die Naturschutzstiftung setzt sich dabei für mehr Biotopmaßnahmen an den beiden Flüssen ein. Der fünfeinhalb minütige Imagefilm nimmt die Zuschauenden nun mit in die faszinierende Welt der Auenlandschaft an Vechte und Dinkel, die in der Grafschaft erhalten und renaturiert werden soll. Denn gerade dort finden seltene und bedrohte Arten, wie Fischotter, Laubfrösche und Wiesenbrüter, neue Lebensräume. Der Imagefilm zeigt spannende Ausschnitte der Projektkulisse und informiert über die Ziele des Projektes sowie die bereits erreichten Erfolge. Zu Wort kommen Beteiligte und Förderer, die von ihrer Motivation berichten, das Projekt zu unterstützen. Gemeinsam rufen sie zudem andere Kommunen dazu auf, sich ebenfalls für den Erhalt ökologisch bedeutsamer Lebensräume zu engagieren.

Biotopverbund bietet ökologischen und wirtschaftlichen Nutzen

Die Grafschaft Bentheim ist neben Rügen und Freising eine von bundesweit nur drei Modellregionen des BiotopVerbund-Projektes, in der praktische Biotopverbundmaßnahmen auf kommunaler Ebene umgesetzt werden. Dazu zählen zum Beispiel Flächensicherung und eine anschließende ökologische Aufwertung dieser Flächen. Die erfolgreichen Arbeiten veranschaulichen die Möglichkeiten, wie Kommunen mit oftmals einfachen Maßnahmen eine ökologische Verbesserung erzielen können. Aus Sicht von Dr. Michael Kiehl, Erster Kreisrat des Landkreises Grafschaft Bentheim, ist das BiotopVerbund-Projekt auch ein wirtschaftlicher Gewinn, da die landschaftliche Attraktivität gesteigert wird: „Wenn ich an den Tourismus denke, an die Naherholung, sind das Elemente, die der Region guttun.“ Aber auch im Bereich der Landwirtschaft müssen sich wirtschaftlicher Nutzen und Landschaftspflege nicht ausschließen. Die gute Zusammenarbeit zwischen der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim, den Kommunen und landwirtschaftlichen Betrieben belegt, dass Landwirtschaft, Kommunen und Naturschutz alle voneinander profitieren können. Kiehl freut sich über die gemeinsamen Erfolge und hält fest: „Aus meiner Sicht ist ein solches Projekt unheimlich wichtig und ein echter Erfolg. Und das nicht nur für den Naturschutz, sondern auch für die sonstige Regionalentwicklung.“

Der Imagefilm zum Teilprojekt „BioGraf“ wird der Naturschutzstiftung vom BiotopVerbund-Projekt „Landschaft + Menschen verbinden – Kommunen für den bundesweiten Biotopverbund“ kostenfrei zur Verfügung gestellt und ist über die Internetseite der Naturschutzstiftung https://naturschutzstiftung.grafschaft-bentheim.de sowie den YouTube-Account des Landkreises Grafschaft Bentheim https://youtube.com/@landkreisgrafschaftbentheim abrufbar. 

Weitere Videos finden Interessierte unter https://www.youtube.com/@biotopverbund.

Diese Meldung teilen